top of page

Vary (Strong) - Bildstile in Midjourney auf andere Motive übertragen

Ein neues mächtiges Feature ab Midjourney Version 5.2: Bisher war Midjourney – obwohl es eine wirklich hochperformante Text-to-Image AI ist – in puncto Konsistenz mehr Glücksspiel als verlässliches Programm. Seit dem Update auf Version 5.2 geht dieses Tool einen großen Schritt in Richtung konsistenter Bilderstellung.



Übertragen von Parametern bisher nicht möglich

Hatte man in Midjourney ein richtig tolles Bild generiert, war man bis dato auf dieses eine Ergebnis festgenagelt. Die Möglichkeit, genau diesen einen Bildstil oder dieses eine Color Grading oder viele andere Parameter zu replizieren oder gar auf ein anderes Motiv anzuwenden, gab es nicht. Man konnte lediglich über „Variation“ minimal unterschiedliche Versionen erstellen und über die „Remix“ Funktion Änderungen vornehmen. Diese lieferte aber in den meisten Fällen nicht verwertbare Resultate.


"Vary (Strong)" - neue beeindruckende Midjourney Funktion

Nun gibt es aber mit „Vary (Strong)“ eine Funktion, die wieder mal einen kleinen Quantensprung in der generativen Bild-KI Welt darstellt. Mit diesem Kommando hat man nun die Möglichkeit mehr vom Selben, aber in großer Varianz zu erstellen. Man kann also viele unterschiedliche, aber doch auch ähnliche Bilder erstellen. Das ermöglicht erstmals echte Variation und liefert dadurch oftmals noch bessere, passgenaue Ergebnisse.


Des Weiteren kann man die Funktion nutzen, um Bildaufbau, Bildstil, Color Grading auf ein komplett anderes Motiv anzuwenden. Das ist in vielerlei Hinsicht sehr spannend und nützlich. Man kann nun tolle Bildstile nutzen, um komplett andere Motive damit zu erstellen. Hierfür gibt es auch viele praktische Anwendungsfälle wie z.B. für die Konzeption von Marketing-Kampagnen, Werbe-Shootings und individuelles „Stock“ Bildmaterial, da man nun in viel größerem Umfang variieren und ausprobieren kann als zuvor.





Comentarios


bottom of page